Kontakt | Datenschutz | Impressum

Mitgliederlogin

Registrieren ›
(Passwort vergessen?)

Schriften zur Familiengeschichte (veröffentlichte und nicht veröffentlichte)

Die Geschichte der Familie von Kries ist mehrfach in gedruckter oder maschinenschriftlicher Form behandelt worden. Diese Veröffentlichungen hat Albrecht von Kries (*1929) wie folgt zusammengestellt:

1912 erschien von Erich von Kries unter dem Titel „Geschichte der Familie von Kries" die erste Ausgabe einer Kries'schen Familiengeschichte, und zwar als gedrucktes, 189-seitiges Buch im C. A. Starke - Verlag, damals in Görlitz, heute in Limburg an der Lahn.

Dank der seinerzeit sehr intensiven Beziehungen auch zur entfernteren Verwandtschaft war es ihm gelungen, nicht nur die Stammlinie bis 1590 zurückzuverfolgen, sondern neben den Namensträgern auch über die Ehemänner und Nachkommenschaften der Töchter über zwei bis drei Generationen zu berichten. Sehr häufig beschreibt er auch Einzelheiten zu den Lebensläufen.

Zudem enthält das Buch die Lebenserinnerungen von Johann Paulus Kries (1688 - 1762), Nathanael Gottlob von Kries (1772 - 1852), Josephine von Kries (1781 - 1866), den Nachruf von H. Pr. Hennig für Johann Albinus Kries (1716 - 1785), sowie Berichte über die Silberne und Goldene Hochzeit (1825 bzw. 1850) von Nathanael und Josephine von Kries.
Von dieser Ausgabe dürften zeitbedingt nur noch vereinzelte Exemplare existieren. Näheres ist beim Vorstand des Familienverbandes zu erfahren.

1931 erschien von Ernst von Kries (1858 - 1948) eine verkürzte Ausgabe einschließlich einer Ergänzung für die Jahre 1912 - 1930 in geringer Stückzahl als Schreibmaschinendurchschlag, die sich --um nicht auszuufern-- bewußt auf die Namensträger seit Nathanael von Kries und deren Schwiegersöhne beschränkte.

1943 erschien von Wolfgang von Kries (1868 - 1945) eine zweite Ergänzung, ebenfalls in geringer Stückzahl als Schreibmaschinendurchschlag. Sie widmete sich neben der Aktualisierung der biographischen Daten besonders der Entwicklung in Westpreußen in den Jahren 1919 bis 1942.

1955 erschien von Walther Dietrich Hoops (1900 - 1973), ebenfalls als Schreibmaschinendurchschlag (ca. 10 Stück) unter dem Titel „Handbuch der Familie von Kries" eine Fortschreibung für die Zeit bis 1955 einschließlich einer ausführlichen Zusammenfassung für die Jahre seit 1590. Ein beabsichtigter Druck mußte aus Kostengründen unterbleiben.

1996 erschien von Albrecht von Kries (* 1929) im Selbstverlag unter dem Titel „Familiengeschichte von Kries 1590 - 1995" eine fast 250 Seiten umfassende, gedruckte Neufassung. Sie nennt nahezu alle männlichen und weiblichen Nachkommen (und deren Ehepartner) von Nathanael und Josephine von Kries, deren Lebensdaten und --soweit bekannt-- deren Lebensläufe, außerdem die bereits 1912 aufgeführten Vorfahren, deren Geschwister und Nachkommen aus der Zeit von 1590 bis ca. 1850.

2009 erschien von Albrecht von Kries wieder im Selbstverlag unter dem Titel „Ergänzung zur Familiengeschichte von Kries 1590-1995" eine 117-seitige Fortschreibung seines Buches von 1996.
Die beiden Ausgaben von 1996 und 2009 können bei Albrecht noch für 18,- bzw. 12,-- Euro erworben werden (Anschrift: Im Urnenfeld 6, D 30938 Burgwedel).

Bearbeitet 24.04.2010